words escape me background
gute Laune

Ich glaube ich hab selten etwas schöneres erlebt als einen Job zu kündigen. Klar mich nervt der Uni-Kram immernoch, aber dadurch geht es auch nicht schneller, also heißt es abwarten. Und die Zeit nutze ich zum gut drauf sein abgelöst durch "Oh mein Gott bin ich fett"-Gedanken. So ziehen sich diese beiden Gefühle durch meinen Tag. Dann kommt die scheißegal-Stimmung und dann das schlechte Gewissen und alles geht von vorne los. Ich würde mich so gerne wohl in meinem Körper fühlen, aber ich kann nicht, denn er ist zu fett überall und es hört nicht auf. Naja lassen wir das, ich könnte jetzt ewig so weiter machen doch was hilft es, außer das ich meinen Körper noch mehr hasse, ich möchte gerne eine Diät nach Plan machen, ich hab so etwas noch nie wirklich durchgezogen. Ich hungere oder fresse aber dazwischen gibt es schließlich auch noch was und da will ich entdecken. Hat jemand einen guten Diätplan der leicht in den Alltag integrierbar ist?

Ich will so gerne Veränderung, obwohl sich gerade so viel verändert, aber ich will mehr immer mehr, bin ich je zufrieden? Wahrscheinlich nicht.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich auch wieder.

Euch eine schöne Restwoche

13.9.11 20:57
 


Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


schweinchen / Website (13.9.11 21:42)
ich dachte auch imer dass ich nur hungern oder fressen kann, aber in diesem Jahr hab ich die Erfahrung gemacht, dass sobald der Körper schnallt dass es immer Nährstoffe gibt, dann auch nicht mehr gierig sein muss.. Das hat ganz gut geklappt und ich hab dann nur gegessen wenn ich Hunger hatte..
lg


Johanna / Website (13.9.11 22:35)
solch eine diät nennt sich ernährungsumstellung ich versuche mich da auch dran. bisher scheints ganz gut zu klappen. auch weight watchers ist ganz gut umsetzbar. das ding ist wohl, dass man nicht hungern fressen darf. sondern konstant leicht unter dem bedarf essen sollte. das geht zwar schleppend, aber es ist einfacher und ohne dieses genaze gefresse und gehungere..
ich geh in ein kindermuseum. kasse, und was so anfällt. hoffentlich klappts!
hamsterrad, so habe ich das noch nicht betrachtet. klar freue ich mich auf einiges. aber diese gedanken und gefühle sind trotzdem immer da. mal mehr, mal weniger stark, aber es belastet eben. so behandelt zu werden.
wo hast du denn gekündigt? klingt, als hättest du den job echt gehasst..


Andreas / Website (14.9.11 08:17)
Hey, ich plane ab Montag auch eine Diät, mit Almased. Das ist ein Anfang, aber mit der Ernährungsumstellung kriege ich es nicht so hin derzeit. Ich frage mich wie deine Freundinnen dich sehen, und ob dein Eindruck von dir real ist oder nur ein falsches Körpergefühl, irgendwie. Manchmal ist Feedback von einer "neutralen" Person ganz gut für die eigene Einschätzung. Liebe Grüße!


Nici / Website (15.9.11 16:55)
Hey, schau mal bei mir vorbei, bräuchte deine Hilfe

Danke!
http://my-world-of-perfection.blogspot.com/


Emma / Website (15.9.11 19:56)
also ich persönlich finde, dass rote haare nur an blassen, warmen hauttypen gut aussieht. wenn du so ein herbsttyp bist, dann traue dich :p

und zu deiner diät würde ich sagen, dass du einfach viel obst und gemüse und vor allem regelmäßige mahlzeiten einplanst.

schönen abend ♥


Die Liebe (18.9.11 10:46)
Das Geheimnis heißT: sich wertschätzen und deshalb guttun...
hungern tut nicht gut, fressen auch nicht.
Und gewisse Nahrungsmittel auch nicht, die gemeinhin als ungesund oder dickmachend bezeichnet werden, auch nicht.
Mein Umdenken war, dass ich ALLES essen kann, was ich will und SOVIEL ich will, solange es mir gut tut.
Wenn man das WIRKLICH spüren lernt ist das wundervoll.
Ich habe Berge von Schokolade und Keksen vertilgt und heute esse ich das kaum noch, hätte nie gedacht, das das geht ohne Zwang. Ist ja auch keiner
Ich werde mir langsam ein guter Freund
Alles Gute!


Die Liebe (18.9.11 10:47)
Sorry für die Tip- und Rechtschreibfehler, bin in Eile..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de